Termine

In Kürze gibt es neue Termine
auch auf Facebook...
Fragen an die Fraktion

Frank Kreinberg neuer Vereinsvorsitzender

In der vergangenen Woche traf sich die Unabhängige Christliche Wählergemeinschaft Olpe (UCW) im Kolpinghaus zu ihrer diesjährigen Mitgliederversammlung.
Gerda Reuber begrüßte als Vorsitzende die zahlreich erschienenen Mitglieder und berichtete über das abgelaufene Jahr und die Aktivitäten im Vorstand. Nach 12 Jahren als Vereinsvorsitzende stellte sie sich aus persönlichen Gründen nicht mehr zur Wiederwahl, nicht zuletzt aber auch deshalb, weil sie sich berufsbedingt aus der aktiven politischen Arbeit zurückgezogen hatte. Sie steht aber auch weiterhin dem Verein und der Fraktion mit Rat und Tat zur Seite. So betreut sie federführend die Arbeiten zur Chronik der UCW, die im Jahre 2017 auf ihr 65jähriges Bestehen zurückblicken kann.
Nach dem Kassenbericht und der Entlastung des Vorstandes wurde im Rahmen der Neuwahlen unser zweiter stellvertretender Bürgermeister, Frank Kreinberg, einstimmig zu ihrem Nachfolger gewählt.
k1024_img_20161118_204340
Die weiteren Vorstandwahlen brachten folgende einstimmige Ergebnisse:
Schriftführer: Klaus Dornseifer
Beisitzer(in): Peter Lubig und Angelika Burghaus
Komplettiert wird der Vorstand durch den stellvertretenden Vorsitzenden Udo Baubkus, den Schatzmeister Bernd Spuhler und den weiteren Beisitzer Georg Nieder
Frank Kreinberg überreichte Gerda Reuber als Zeichen des Dankes für ihre langjährige Arbeit als Vorsitzende ein Geschenk. Er sieht es als seine vordringliche Aufgabe, weiterhin dafür Sorge zu tragen, interessierte Bürger für die politische Arbeit in der UCW zu gewinnen und die Arbeit der Fraktion auch nach außen transparent zu machen.
k1024_img_20161118_191121
Nach dem Bericht des Fraktionsvorsitzenden über die politische Arbeit in den Ausschüssen und dem Rat schloss sich dann eine rege Diskussion um ausgewählte wichtige Themen der Lokalpolitik an.
Dabei wurde deutlich, dass die Haltung der UCW-Fraktion hinsichtlich des anstehenden Rathausneubaus von der überwiegenden Zahl der anwesenden Mitglieder geteilt wird, ebenso das praktizierte Abstimmungsverhalten ohne Fraktionszwang. Damit bekämen auch diejenigen Bürger eine Stimme, die anderer Meinung sind.
Nach dieser wichtigen Personalentscheidung sieht sich die UCW Olpe für die kommenden Jahre und politischen Anforderungen weiterhin gut aufgestellt und freut sich auf die kommenden Aufgaben.